Discussion:
Gerlich und Tscheuschner / deutsche Version
(zu alt für eine Antwort)
Horst Scholz
2016-03-03 08:34:23 UTC
Permalink
Raw Message
Wer als Forscher den nötigen Respekt gegenüber dem Steuerzahler
vermissen läßt, darf seine Forschung gern von US-Amerikaner bezahlen
lassen. No Problem.
Wer also Forscher den nötigen Respekt gegenüber dem Steuerzahler wahren
will, sollte darauf bedacht sein, seine Forschung so effektiv wie
möglich zu gestalten und nicht dazu, das Rad zum zehntausendsten Mal neu
zu erfinden.
Gernot
Welcher Forscher?
Horst Scholz
2016-03-03 08:37:26 UTC
Permalink
Raw Message
Ihr bewertet die Macht des Geldes über: "wer zahlt, schafft an".
Wer die Arbeit bezahlt, der hat ein Recht darauf. Es ist eine Sauerei,
für deutsches Steuergeld den Engländern die Arbeit abzuliefern. Wer
nicht deutsch veröffentlicht, der bekommt kein Geld. So einfach ist das.
ct
In Deutschlan bekommst du auch ohne Arbeit Geld
Horst Scholz
2016-03-03 09:46:17 UTC
Permalink
Raw Message
Du schreibst Unsinn, und Du weißt es. Wer zahlt hat ein Recht auf die
Arbeit.
Und die wird auch geleistet. Wobei in Deutschland, ganz nebenbei
bemerkt, immer noch die im Grundgesetz festgeschriebene Freiheit von
Fouschung und Lehre gilt.
Gernot
Solch festgeschriebene Freiheiten hängen nicht wie Ballons in der Luft,
auch wenn die verzogenen Generationen das nicht mehr wahrhaben wollen.
Die geschriebenen Freiheiten sind in Zeiten entstanden, als die dazu
gehörigen Pflichten und Verpflichtungen (Selbstkontrollen) noch
_ungeschrieben_ gültig und selbstverständlich waren. Freilich hat es
auch "damals" schon Gfraster gegeben, die nur die Früchte _ernten_
wollten aber nichts vom Anpflanzen bzw. Säen wissen wollten.
Aber diese Gfraster waren "damals" noch geächtet, nicht wie heute hoch
geachtet.
GL
heute noch
Horst Scholz
2016-03-03 09:47:15 UTC
Permalink
Raw Message
Die geschriebenen Freiheiten sind in Zeiten entstanden, als die dazu
gehörigen Pflichten und Verpflichtungen (Selbstkontrollen) noch
_ungeschrieben_ gültig und selbstverständlich waren. Freilich hat es
auch "damals" schon Gfraster gegeben, die nur die Früchte _ernten_
wollten aber nichts vom Anpflanzen bzw. Säen wissen wollten.
Aber diese Gfraster waren "damals" noch geächtet, nicht wie heute hoch
geachtet.
Die damalige Schillingmünze hatte auf der Rückseite keine Sozi und keine
halbseidenen Regierenden und keine Staatseinrichtungen zum Anhimmeln
sondern einen Sämann, einen Bauern bei der Saat.
Ingrid
das stimmt nicht
Horst Scholz
2016-03-03 09:49:02 UTC
Permalink
Raw Message
Wer als Forscher den nötigen Respekt gegenüber dem Steuerzahler
vermissen läßt, darf seine Forschung gern von US-Amerikaner bezahlen
lassen. No Problem.
Wer also Forscher den nötigen Respekt gegenüber dem Steuerzahler wahren
will, sollte darauf bedacht sein, seine Forschung so effektiv wie
möglich zu gestalten und nicht dazu, das Rad zum zehntausendsten Mal neu
zu erfinden.
Warum wohl ist fast jede Fachveröffentlichung umgehend in Chinesische
verfügbar?
Wenn es so wäre, würde das bedeuten, das der chinesische Staat sehr viel
Geld dafür ausgibt.
Gernot
So ist es

Loading...